Bloginterview mit Chantal von Wonderland 




Die liebe Chantal und ich haben uns gegenseitig interviewt, sie macht wie ich finde wunderschöne Bilder und ist sehr kreativ. Vielleicht gefallen sie euch ja auch, schaut auf jeden Fall einmal bei ihr vorbei, es lohnt sich! 

1.     Wie bist du zum Bloggen gekommen? Was reizt dich daran so?

Oh, die Frage ist schwer zu beantworten, eigentlich muss ich zugeben, dass ich am Anfang eher nicht so der Fan von Blogs war. Jedoch hatten dann Freunde von mir angefangen selber zu bloggen und das hat mir so gut gefallen, dass ich letztendlich doch angefangen und bis jetzt nicht aufgehört habe. Der Grund warum ich bis jetzt dabei geblieben bin, ist dass man wunderbar die Bilder mit anderen die vielleicht sogar Ahnung haben teilen kann und somit auch verwertbare Kritik bekommen kann. Natürlich ist es auch eine riesen Inspiration für mich (und hoffentlich für die Leute die meine Bilder sehen)



2. Wenn du dich selber in ein paar Worten beschreiben würdest welche wären es dann?

(Ich nehme einfach mal die Worte meiner Freundin, weil ich denke sie treffen es am besten) Ich bin ein sehr lebensdurstiger Mensch, sympathisch, fotoverrückt, durchgeknallt (danke, meine liebe Freundin, ich weiß du meinst es lieb:D) offen und vor allem tolerant und ehrgeizig.

3. Mit welcher Kamera fotografierst du?

Mit einer Canon 600D und um gleich alle Fragen zu klären, ich darf auch noch ein Makro-objektiv (EF 60mm) ein Kit-Objektiv (EFS 18-55mm) inklusive einem Polfilter und einem UV-Filter mein eigen nennen. Zu meinen Begleitern gehören natürlich auch ein Stativ und ein Fernauslöser.



4. Welche Art von Bildern magst du am meisten?

Eine sehr schwere Frage, denn ich weiß es selber nicht. Es gibt den Moment, den ich selber beim Fotografieren merke, dieses“ DAS IST ES“! Ich finde das gewisse etwas macht ein Bild aus. Das können Portraits, Makros oder Landschaftsaufnahmen sein.

5. Was inspiriert dich?

TUMBLR,TUMBLR,TUMBLR! Leute,-ich sag es euch, Tumblr ist mein ein und alles. Aber auch  
We heart it und andere Blogs.





6. Gehst du eher alleine Bilder machen, oder mit Freunden und Familie?

Was das betrifft bin ich wohl eher der Einzelgänger, ich fotografiere gerne alleine, weil ich dann die nötige Zeit habe um meine Bilder zu perfektionieren. Natürlich fotografiere ich oft auch meine Freunde und meine Familie und bin somit nicht alleine. Besonders seit letzter Zeit, wo ich immer öfter Menschen fotografiere, bin ich seltener alleine Unterwegs.

7. Welche Momente im Leben findest du am schönsten?

Eindeutig die Momente- wo ich schon merke wenn sie passieren, dass diese Momente unendlich sind. Diese Momente mit Freunden, durch die kalte Nacht laufen, oder zu Beats tanzen oder ganz Old-school ein Filmeabend, solche Momente sind unvergesslich für mich.




8. Wer ist die wichtigste Person in deinem Leben?

Oh, das ist so schwer festzulegen, jede Person in meinem Leben spielt eine bestimmte Rolle und „eine“ oder die wichtigste Person gibt es nicht.

9. Was ist dein Lebensmotto?

Alt genug um es besser zu wissen, jung genug um drauf zu scheißen.

10. Was findest du wichtig und was unwichtig im Leben?

Ich finde es wichtig seine Träume zu verwirklichen, und seine Ziele vor Augen zu haben. Wichtig ist für mich sein eigenes Ding durchzuziehen und selber das zu machen was man will.




Kommentare:

Chantal hat gesagt…

Danke! :) ist gut geworden!

Chantal hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.